Starlette

Starlett entstand 2008 während eines unserer Worshops in der Glashütte CIAV-Meisenthal in Frankreich.
Es geht um den Fehler als Gestaltungsprinzip. Luftblasen schleichen sich immer wieder während der Produktion in die Gläser ein und führen zu deren Entwertung. Die Gravur dieser Weihnachtskugel wird direkt durch die Zufälligkeit des Fehlers bestimmt. Wir haben sie zu unserem Hauptgestaltungselement gemacht und provozieren sie durch unterschiedliche Techniken. Da die Zufälligkeit ihrer Verortung eine präziese weitere Definition unseres Designs nicht möglich macht haben wir bestimmte Paramter benannt, nach denen sich der Graveur richtet, in denen Ihm aber auch eine gestaltende Rolle zufällt. Es gibt 3 Varianten aus denen er wählen kann – 1. einen Stern, 2. zwei Sterne und 3. ergänzende Oliven.


Material: Glas transparent

Partner: >Judith Seng<



>CIAV-Meisenthal<